Start

Start

Alles hat seine Zeit

Nach 50 Jahren auf der Bühne tritt The Beat Gründer Wolfgang Rappold in den Hintergrund.

Ein Statement von Wolfgang Rappold:

 

Vor 50 Jahren hatte ich mit zwei Musikfreunden (bei einem Schulfest)  meinen ersten öffentlichen Auftritt. Ein paar Jahre später ging es dann richtig los. Mindestens 47 Jahre, ohne Unterbrechung, stand ich auf allen möglichen Bühnen Norddeutschlands und der Niederlande. Mallorca, oder Österreich durften natürlich auch nicht fehlen.

Wolfgang Rappold - The BeatVon diesen vielen Jahren habe ich alleine 32 Jahre mit der Band THE BEAT verbracht. Dieses Projekt begann ich 1990 mit noch drei Kollegen. Unser Motto hieß auch damals schon: Hits der  60er, 70er, 80er Jahre.

Diese Philosophie geht auch heute noch gut auf. Seit 2009 besteht The Beat in der heutigen Idealbesetzung von 4 Vollblutmusikern und kann auf Stadtfesten, Open Airs und privaten Veranstaltungen mit echter Live Musik überzeugen.

Auch uns hat Corona arg zu schaffen gemacht und uns 2 Jahre aus dem normalen Spielbetrieb geworfen.  Ein paar, etwas zurückhaltende Gigs, haben wir 2021 spielen dürfen, aber so richtig wird es wohl erst wieder 2022/23 losgehen.

Leider ist für mich jetzt der Punkt gekommen, etwas kürzer zu treten. Lange Nächte spielen und im Morgengrauen nach Hause kommen… das geht nicht mehr.  Daher werde ich einen Schritt zurücktreten und die Fäden im Hintergrund ziehen.

Es war eine schöne und bewegte Zeit auf der Bühne, mit tollen Musikern und einem fantastischen Publikum. Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Veranstalter, die uns mit ihren Open Airs und Festen die Grundlage für unser Schaffen gelegt haben. Wir hoffen, dass diese Motivation auch nach der schweren Corona-Phase wieder auflebt.

Mit Jörg Küpper haben wir einen tollen Musiker gefunden, der meine Lücke auf der Bühne füllen wird und somit bereit ist, auch 2022 durchzustarten.

Wer THE BEAT buchen möchte oder sonstige Infos zu der Band haben möchte, darf mich wie gewohnt, als Ansprechpartner kontaktieren.

Auch um den musikalischen Nachwuchs werde ich mich weiterhin kümmern und Gitarrenunterricht geben.

Euer Wolgang Rappold